aktiv@aktivtours.com.pl +48 58 344 38 80

Weinreise in Südmähren

  • Anfrage Formular

Sudmähren mit seinen Weinregionen bilden gemeinsam mit Nieder-und Oberöstereich, sowie den benachtbarten slowakischen Karpaten-ein Grosses Weingebiet mit alten Traditionen. Nach letzten Forchungen brachten die römischen Soldaten, die im ersten Jh.Ch. hier ihre Stützpunkte Errichtete, den Wein in dieses Gegend. Die historischen Zentren sind Brno/Brunn, Znojmo/Znaim. Die Stadt Znaim wurde als Königsstadt im 11. Jh. Gegründet und hat eine ganze Reihe von Denkmälerns, die Rotunde, der Heiligen Katharina mit kostbaren Wandmalereien von 1334. Es ist auch Zentrum des Weingebietes. Die grösste Weinlese Tschechiens mit jährlich mehr als 60000 Teilnehmern findet zu meist in der zweiten oder dritten September Woche statt, paralell mit Weinlese in Mikulov.

Leistungen:

  • 4 x Übernachtungen in Brünn in einem 3 oder 4 Sterne Hotel
  • 4 x Frühstückbüfett
  • 3 x warmess drei Gang Abendessen im Hotel inkl. Festliches Abschiedsabendessen mit Weinkostprobe
  • 1 x Abendessen in einem Weinkeller mit Musik und Wein
  • 3 x Ganztägige Führer lt. Programmablauf
  • Eintritte im Katakomben Znaimer
  • Besuch im Loucky Kloster mit Weinkostprobe
  • Eintritte in die Höhle „Na Turoldu“
  • Eintritte in die Schlossresidenz der Lichtensteiner
  • Fahrt mit dem tour Zug zur Grotte Pinkevni inkl. Eintritte, Führung und Kahnfahrt
  • Jede 21. Person im DZ kostenfrei
  • Mind.Anzahl Teilnehmer: 20 Personen

1.Tag

Anreise und Zimmerzuteilung

Abendessen im 3 oder 4 Sterne Hotel in Brno. Begrüßung mit einem Glas echten mährischen Weines und traditionellem Hochzeit – Kuchen. Abendessen und Übernachtung in Brno.


2.Tag

Brno – Znojmo / Brünn

Busfahrt nach Znojmo/Znaim – Besuch den historischen Stadt Znaim mit Eintritten in die Burg aus dem 11 Jh. mit Rotunde der Hl.Katharina, sowie der gotischen Skt.Nikolaus- Kirche, der Befestigungen und Minoritenkloster. Anschliessend Besuch von Znaimer Katakomben. Es ist das grösste unterirdische mittelalteriche System Tschechiens, 27 km lang, davon 1 km zugänglich. Ursprünglich für 10 000 Menschen im Falle von Krieg erbaut. Besuch des ehemaligen Pramonstratenkloster sg. Loucky Kloster, das bereits 1190 gegründet wurde, und heute als Besuchzentrum der Weinbau-Firma Znovin dient. Sie besuchen die Galerie, das Wein-und Fussbindermuseum und zum Schluss folgt eine Weinprobe von 5 Sorten. Jeder erhält ein kleines Geschenk. Den Abend verbringen Sie in einem echten Weinkeller mit Musik und typischen 3-Gang Abendessen der mit 1. L. Wein pro Person den Abend feierlich abschliesst (verschiedene Wein Sorten u.a. Vorlese, durch Sommerliers Serviert.
Übernachtung in Brünn.


3.Tag

Brünn – Nikolsburg / Brünn

Ausflug nach Mikoluv/Nikolsburg – ein schönes historisches Städtchen mit Barockschloss der Dittrichsteiner, mit Museum und Weinenbaus. Unsere Exkursion Bebinnt am Marktplatz mit Besuch der Gruft der Dittrichsteiner. Aschiessend der Schloss wo sich seit 1693 das grösste Weinfass Tschechiens befindet, das als Bühne für Schlossmusik dient und kann mehr als 100. 000 l Wein beeinhalten. Nachmittags besuchen Sie die Höhle „Na Turoldu“ am Sandstrand auf der Kalkshöhe von Turold. Es ist die einzigste Höhle in Tschechien mit sog.Korallenausschmückung, die im Kalkstein anstatt typischer Tropfsteine entstand.Danach fahren Sie nach Lednice/Elisgrub – Schlossresidenz der Lichtensteiner aus dem 19 Jh. Auf der Fläche von 120 qkm. Romantische Inneneinriichtungen Gewächshaus mit tropischen Pflanzen, grossartiger Naturpark mit einzigartigem Minarett und Barockreithalle. Nachmittags Rückfahrt nach Brünn. Abendessen und Übernachtung in Brünn.


4.Tag

Brünn – Karst – Brünn

Frühstückbüfett und Ausflug in den Maehrischen Karst, auf einer Fläche von ca. 100 qm in einer romantischer Landschaft. Sie fahren mit dem Touristenzug ca. 2 km zur Grotte Pinkevni. Ca. 1 Std. dauert die unterirdische Besichtigung und führt zum Grund der Schlucht Macocha ( 138 m trief ). Macocha ist auf Tschechisch Steifmutter und ist mit der Sage einer Stiefmutter verknüpft, die ihren Stiefsohn in die Schlucht stürzen wollte, der sich jedoch rettete. Zum Schluss sprang die Stiefmutter selbst in die Schlucht, die seitdem diesen Namen trägt. Der Höhepunkt ist eine 800 m lange unterirdische Kahnfahrt auf dem Fluss Punkva zum Ausstiegspunkt. Von hier aus fahren wir mit der Kabinenbahn zum Oberten Aussicht Punkt der Schlucht. Nachmittags kurze Stadtrundfahrt in Brünn. Festliches Abendessen mit Wein Kostprobe. Uebernachtung in Brünn.


5.Tag

Brünn – Heimreise

Nach dem Frühstück – Heimreise.

Kontakt mit uns

Details Ausflüge


Kontaktaddresse






Details Ausflüge


Kontaktaddresse