aktiv@aktivtours.com.pl +48 58 344 38 80

Südpolen

  • Anfrage Formular
Eine Reise zwischen Warthe, Weichsel und Oder Sie sind zur Besichtigung vom Zentral- und Südpolen eingeladen. Das Landstück ist gekennzeichnet / abgesteckt von den wichtigsten und größten Flüßen Polens: Warthe, Weichsel, und Oder. Am Anfang der Reise befindet sich Posen – die Hauptstadt der Region Großpolen an der Warthe gelegen. Die Route führt weiter nach Osten in die gegenwärtige Hauptstadt Polens – Warschau, das diese Funktion erst seit Ende des 16. Jh.s hat. Der Höhepunkt der Reise ist die ursprüngliche Hauptstadt des Landes – Krakau. In dieser bezaubernden Stadt, gelegen am Oberlauf von der Weichsel, wurden die polnischen Könige im Wawel-Schloß gekrönt. Das letzte Ziel ist die Metropole an der Oder, Breslau – die größte und wichtigste Stadt Niederschlesiens im Südwesten Polens. Im Programm stehen auch andere, unvergessliche Sehenswürdigkeiten. Das Salzbergwerk Wieliczka bei Krakau – die berühmteste Position auf der polnischen UNESCO-Liste, sowie das Kloster Jasna Gora in Tschenstochau.

Laistungen:

  • 5 x Übernachtung in 3-oder 4-Sterne-Hotels
  • 5 x Frühstücksbüfett in den Hotels
  • 4 x warmes 3-Gang-Abendessen
  • 1 x Abendessen in der Krakauer Altstadt im Rahmen von HP
  • durchgehende Reiseleitung ab Posen bis Breslau
  • Stadtführung in Posen, Warschau, Krakau und Breslau
  • Eintritt und Führung im Kloster in Jasna Góra und Salzbergwerk in Wieliczka
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
  • Jede 21. Person im DZ kostenfrei
1. Tag

Poznań / Posen

Nachmittags Ankunft in Posen. Nach dem Einchecken im Hotel lernen Sie die erste Flußmetropole kennen. Posen ist zugleich das Messezentrum Polens. Hier finden auch Kulturevents statt und die Stadt verbindet mit Erfolg das Historische mit dem Modernen. Die Besichtigung fangen wir mit der Altstadt und dem Altmarkt. Um den Dom besichtigen zu können, muss man sich auf die nahegelegenen Dominsel begeben. Nach der Stadtbesichtigung Abendessen und Übernachtung im Hotel in Posen.

2. Tag

Poznań / Posen – Warszawa / Warschau

Nach dem Frühstück Fahrt nach Warschau. Die Blütezeit der Stadt fällt auf das 17. Jh. Damals wurde sie zum kulturellen, architektonischen und, im Laufe der Zeit, industriellen Zentrum Polens. In der heutigen Innenstadt können wir moderne Wolkenkratzer sehen. Die Sehnswürdigkeiten befinden sich in der ganzen Stadt aber konzentrieren sich natürlich um die Altstadt. Übernachtung in Warschau.

3. Tag

Warszawa / Warschau – Częstochowa /Tschenstochau – Kraków / Krakau

Heute begeben Sie sich nach Częstochowa/ Tschenstochau. Hier schlägt das religiöse Herz Polens. In dem alten Paulinerkloster befindet sich das wundertätige Ikonenbild, das in Polen als nationales Symbol verehrt wird. Zugleich gilt es als heiligste Reliquie des Landes und dient als Ziel von Wallfahrten. Die Schwarze Madonna, die dem byzantinischen Ikonentypus der Hodegetria entspricht, befindet sich seit sechs Jahrhunderten im Kloster Jasna Góra. Jährlich wird es von ca. 3-4 Millionen Gläubigen besucht. Nach der Besichtigung Fahrt nach Krakau. Abendessen im Hotel in Krakau. Übernachtung.

4. Tag

Kraków / Krakau

Die Stadt war einst die Hauptstadt des Landes, ein Ort, der große Gelehrte und Künstler aus der ganzen Welt anzog. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören die zweitürmige Marienkirche mit dem berühmten Veit-Stoß-Altar, der Marktplatz mit den Tuchhallen aus dem13. Jh., das Wawel-Schloss und die Kathedrale, in der die meisten polnischen Könige gekrönt und beigesetzt wurden. Nachmittags Besichtigung des Salzbergwerks in Wieliczka. Zum Ausklang des Tagen Abendessen in einem der stimmungsvollen Restaturants in der Krakauer Altstadt. Übernachtung im Hotel in Krakau.

5. Tag

Kraków / Krakau – Wrocław / Breslau

Nach dem Frühstück brechen Sie Richtung Westen nach Breslau auf. Mit über 630.000 Einwohnern ist sie die viertgrößte Stadt Polens. Der Breslauer Markt ist fast 4 Hektar groß. Auf dem Gebiet der Altstadt befinden sich viele gotische Kirchen. In der Metropole an der Oder gibt es viele Kanäle und noch mehr Brücken (etw. 300). Zu den besonderen und ältesten Sehenswürdigkeit gehört die Dominsel verbunden mit der Sandinsel. Beide mit zahlreichen romanischen und gotischen Kirchen. Das ganze erfüllt das barocke Universitätsgebäude mit der berühmten Aula Leopoldina. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Breslau.

6. Tag

Heimreise

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Kontakt mit uns

Details Ausflüge


Kontaktaddresse






Details Ausflüge


Kontaktaddresse