aktiv@aktivtours.com.pl +48 58 344 38 80

Polen – Russland – Ostpreußen

  • Anfrage Formular
Eine Reise, die sich lohnt!

Polen und Russland avancieren von Jahr zu Jahr zu immer beliebteren Reiszielen. Beide Länder erlebten in den letzten Jahren umwälzende Veränderungen und insbesondere Polen öffnete sich ganz dem „Westen“ ohne dabei seine ureigene Identität zu verlieren. In beiden Ländern ist es möglich in aller Ruhe „alte“ Gebiete zu besuchen oder viele neue interessante Flecken unsere Erde kennen zu lernen. Vertrauen Sie uns, und lassen Sie sich diese wunderbaren Orte von uns zeigen!

Leistungen:

  • 7 x Übernachtung in Drei oder Vier Sterne Hotels mit HP Verpflegung
  • Ständige Reiseleitung in Russland
  • Führungen und Eintritte laut
  • Programm: halbtägige Stadtführung in Danzig, Stadtführung in Frauenburg und Eintrittskosten in den Dom, Stadtführung in Königsberg, im Dom und dem Bernsteinmuseum
  • Führung auf der Kurischen Nehrung mit Rositten, Fahrt mit der Fähre, Stadtführung in Tilsit und Tschernjachowsk, Stadtführung und Eintritte in die Wolfschanze, Führung und Orgelkonzert in der Heiligenlinde
  • Jede 21. Person im Mind.
  • Anzahl Teilnehmer: 20 Personen

1. Tag

Gdańsk / Danzig

Ankunft in Danzig. Zimmerzuteilung. Treffen in der Hotelrezeption mit dem Stadtführer. Besichtigung der Danziger Altstadt mit dem Langen Markt, dem Krantor, dem Grünen- und dem Goldenen Tor. Abendessen und Übernachtung.


2. Tag

Malbork / Marienburg – Frombork / Frauenburg – Kaliningrad / Königsberg

Nach dem frühen Frühstück Fahrt nach Marienburg. Besichtigung der an der Nogat gelegenen Marienburg, (Sitz der Hochmeister des Deutschen Ritterordens und bis ins 13. Jh. die mächtigste Festungsanlage Europas). Die Backsteinburg ist ein Meisterwerk spätgotischer Baukunst, das aufgrund ihres historischen Wertes zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Weiterfahrt über Frauenburg mit Besuch des Doms. In der ersten Hälfte des 16. Jh. wirkte Kopernikus als Domherr in dieser, auf einem Hügel liegenden, mächtigen Kathedrale und revolutionierte mit seinen Thesen zur Astronomie das mittelalterliche Weltbild. Danach Fahrt zum polnischrussischen Grenzübergang, dort Treffen mit dem russischen Reiseleiter, Weiterfahrt nach Kaliningrad/Königsberg. Zimmerzuteilung. Abendessen und Übernachtung.


3. Tag

Königsberg

Nach dem Frühstück Besichtigung der beidseits der Pregel gelegenen ehemaligen ostpreußischen Hauptstadt mit dem Dom, dem Grabmal Immanuel Kants, dem Bernstein-Museum, der Börse, der Luisenkirche, der alten Festungsanlagen und der Stadttore. Nachmittags Fahrt nach Palmnicken, bekannt als der einzige Ort auf der Erde, bei dem Bernstein im Tagebau gewonnen wird. Wir besichtigen eine private Bernsteinmanufaktur, danach Rückfahrt zurück nach Königsberg.


4. Tag

Kurische Nehrung

Nach dem Frühstück Fahrt auf die Kurische Nehrung, einem Landstrich, der das Kurische Haff von der Ostsee trennt und nur 100 km lang und dabei oftmals nur wenige hundert Meter breit ist, und vor allem durch großartige
Landschaftsbilder begeistert. Er besteht ausschließlich aus Sand und riesigen Wanderdünen. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jh. gelang es, die Dünen mittels Bepflanzung zu stabilisieren, nachdem sie immer wieder ganze Orte unter sich begraben hatten. Die höchste Düne gestattet einen Panoramablick über die Ostsee, das Haff und die Nehrung. In der weltweit ältesten Vogelwarte, die 1901 von Johannes Thinemann in Rositten gegründet wurde, können wir beim Beringen der Vögel zuschauen. Fahrt nach Rauschen, dem heutigen Swetlogorsk, der “Perle der Bernsteinküste”. Dieser Kurort zählt zu den schönsten des Samlandes. Während eines Spaziergangs können wir die alten Häuser aus dem vergangenen Jahrhundert, Skulpturen des deutschen Bildhauers H. Brachert sowie eine Sonnenuhr bewundern. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Rauschen.


5. Tag

Tilsit – Insterburg

Nach dem Frühstück Fahrt in die zweitgrößte Stadt des Königsberger Gebiets: Tilsit, das russische Sovetsk. Besichtigung der Hohen Strasse, der Königin Luisen Brücke, des Gerichtes und des Theaters. Weiterfahrt nach Tschernjachowsk (Insterburg). Wie einst, ist der Ort noch heute ein Zentrum der Pferdezucht. Rundgang in Tschernjachowsk, dessen Stadtkern trotz schwerer Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg weitgehend erhalten geblieben ist. Dort Besuch der katholischen, russisch-orthodoxen Kirche, des alte Rathauses, des Wasserturms, und des alten Bahnhofs. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Insterburg.


6. Tag

Insterburg – Mrągowo / Sensburg

Nach dem Frühstück Fahrt nach Masuren. Längere Fahrt durch den landschaftlich begeisternden Norden über die Masuren nach Sensburg. Unser Drei Sterne Hotel „Solar” liegt direkt am See Czos und bietet eine herrliche Seeaussicht. Abendessen und Übernachtung.


7. Tag

Masuren – Danzig

Nach dem Frühstück Fahrt nach Kętrzyn/Rastenburg. Hier Besichtigung der Wolfschanze. In Święta Lipka /Heiligelinde besichtigen Sie die sehenswerte barocke Wallfahrtskirche aus dem 17. Jh. In der Kirche findet ein Orgelkonzert statt. Weiterfahrt nach Danzig. Abendessen und Übernachtung.


8. Tag

Heimreise

Nach dem Frühstück Heimreise.

Kontakt mit uns

Details Ausflüge


Kontaktaddresse






Details Ausflüge


Kontaktaddresse