aktiv@aktivtours.com.pl +48 58 344 38 80

Oberschlesisches Abenteuer

  • Anfrage Formular
Brauereien, Bergwerke und Heilige Barbara In der Nähe von Krakau und der Städte des oberschlesischen Industriegebiets sind die Schlösser der Krakauer Jura, das reizvolle Prądnik- Flusstal und das Schloss in Pieskowa Skała sehenswert. Sie werden in Kattowitz untergebracht, der Wojewodschaftsstadt im Zentrum des Oberschlesischen Industriegebiets, mitten im Ballungsgebiet von Kohlengruben und der Schwerindustrie. Neben seiner Eigenschaft als wichtiger Verkehrsknotenpunkt ist Kattowitz auch ein wichtiges Zentrum der Kultur und Wissenschaft. Erste urkundliche Hinweise auf das Dorf Katowice stammen seit 1598. Im 18 Jh. entstanden zahlreiche Arbeitersiedlungen, etwa 1770 legte der Herzog von Pszczyna/ Pless die erste Kohlengrube an. 1839 wurde der Ort zu Sitz des Großgrundbesitzers Franz Winkler. Im 19 Jh. kamen weitere Hüttenwerke, Gruben und Industriebetriebe hinzu. Kattowitz wurde dadurch offiziell zur Stadt mit geschlossener Bebauung, reich ausgeschmückten Häusern und Fabrikantenresidenzen. Nach der Volksabstimmung von 1921 wurde es der Teil von Polen.

Leistungen:

  • 3 x Übernachtung im 3- oder 4-Sterne- Hotel in Kattowitz
  • 3 x Frühstücksbüfett im Hotel
  • Begrüßungsdrink im Hotel
  • 1 x Abendessen im Hotel inkl. Kaffee, Tee, Mineralwasser
  • Bierverkostung (2 Bier pro Pax) in der Brauerei Tychy
  • Abendessen im Brauerei-Restaurant „Browar Mieszczański“ in Cieszyn inkl. 1 Glas Bier pro Person
  • Abendessen im Bergwerk-Restaurant. „Guido“ mit typisch polnischen Speisen inkl. Glas Bier
  • 3 stündige Stadtführung in Kattowitz
  • Führung in den Brauereier Tychy und Cieszyński Browar
  • Stadtführung in der Arbeitersiedlung in Kattowitz inkl. Kathedrale
  • Führung im Bergwerk „Guido“ inkl. kleiner Abschiedsgeschenk
  • 2 x Ganztagesbegleitungen
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
  • Jede 21. Person im DZ kostenfrei

1.Tag

Katowice / Kattowitz

Ankunft der Gruppen im Hotel im Laufe des Nachmittags. Willkommenstrunk. Abendessen und Übernachtung in Kattowitz.

2.Tag

Katowice / Kattowitz – Tychy / Tichau – Katowice / Kattowitz

Nach dem Frühstücksbüfett dreistündige Stadtführung in Kattowitz. Am Mittag Rückfahrt ins Hotel und kleine Imbisspause (in eigener Regie). Danach Weiterreise nach Tychy/ Tichau (ca. 20 km). Führung und Bierverkostung in der Tyskie Brauerei in Tychy – übrigens eine der ältesten Brauereien in Europa. Stationen der 2,5 stündiger geführten Tour sind das alte Sudhaus mit seinen riesigen Kesseln und die modernen Abfüllanlagen die 60 Tausend Flaschen pro Stunde verlassen. Von den Brauanlagen geht es durch einen Park in das Brauereimuseum, das sich in einer 1902 gebauten Kapelle befindet. Dort finden Sie Sammlungen schöner Flaschen, Gläser und Fässer. Ein 3D Film im Kinosaal des Museums lässt die Geschichte lebendig erscheinen. Der Besuch endet im Pub bei einem Glas frisch gezapftem Tyskie. Ca. 17.00 Uhr Weiterreise nach Cieszyn (ca. 70 km) Anschließend Führung in der Brauerei in Cieszyn unter dem Motto „Frauen und Brauen“. Was heute ungewöhnlich klingt, war eigentlich über Jahrhunderte eine völlig normale Sache. Seit alters her war es die Frau im Haushalt, die nicht nur das Essen kochte, sondern auch das Bier braute. Erst mit dem Entstehen einer Brauereiindustrie änderte sich dies, und zwar so radikal, dass es heute bemerkenswert ist, wenn eine Frau als Brauerin arbeitet. Aber doch, es gibt sie. Es gibt Schwester Doris von der Klosterbrauerei Mallersdorf, es gibt die vier Jungbrauerinnen im Fränkischen u.v.a. auch in Cieszyn, der kleinen Doppelstadt auf der Grenze zwischen Polen und Tschechien, wartet mit einer Brauerei auf, in der die Eigentümerin Monika Badura nicht nur Chefin ist, sondern auch höchstpersönlich braut. Abendessen im Brauereirestaurant „Browar Mieszczański“ mit typisch polnischer Küche, natürlich mit Bierprobe vom Cieszyn- Bier. Anschließend Rückfahrt nach Kattowitz (ca. 80 km) Übernachtung in Kattowitz.

3.Tag

Katowice / Kattowitz – Schachtfahrt – Bergwerk Guido in Zabrze / Hindenburg – Katowice / Kattowitz

Frühstückbuffet. Danach Führung in dem alten Arbeitersiedlung Nikiszowiec/Nikischschacht in Kattowitz inkl. Eintritte in die Kathedrale. Nachmittags : Busfahrt nach Zabrze (ca. 25 km). Führung im Bergwerk „Guido“ in den 170-320 Meter tief gelegenen Sohlen. Wir sehen die charakteristischen Elemente der schlesischen Landschaft, die Fördertürme. Die Reise beginnt im Gebäude der Hängebank, wo die Gäste mit dem Aufzug zu den 170 und 320 m Sohlen gebracht werden. Hier unternehmen wir einen Spaziergang durch gedie denkmalgeschützten Steinkohlebergwerke. Wir sehen 3 alte Ställe, wo noch am Anfang der 20 Jh. bis vierzig Pferde gearbeitet haben, sowie die alte Bergwerk Maschinen und die Hl. Barbara Kapelle. Später kommen wir in die 320 Meter Sohle. Hier Vorführung von großen Bergbaumaschinen und eine Fahrt mit einer Hängebahn (es ist die einzige Grubenbahn dieser Art für Touristen in ganz Europa). Hier werden Sie das Bier „Guido“ trinken im tiefst gelegenen Pub in Europa. Abendessen in der Pumphalle mit typisch schlesischen Gerichten. Rückfahrt nach Kattowitz (ca. 80 km). Übernachtung.

4. Tag

Heimreise

Nach dem Frühstück Heimfahrt.

Kontakt mit uns

Details Ausflüge


Kontaktaddresse






Details Ausflüge


Kontaktaddresse