aktiv@aktivtours.com.pl +48 58 344 38 80

Kreuz und Quer durch Masuren

  • Anfrage Formular
Wanderung im Einklang mit der Natur

Die masurische Seenplatte ist in Polen eins der Hauptzielgebiete des Tourismus. Sie beherrbergt etwa 2700 Seen mit einer Größe von über einem Hektar. Masuren ist das größte Süßwasserreservoir Polens. Etwa 40 Prozent der masurischen Seenplatte stehen unter Naturschutz. Das Reservat um den See Luknajno in der Nähe von Mikołajki, in dem die größte polnische Höckerschwankolonie lebt, steht als Biosphärenreservat unter dem besonderem Schutz der UNESCO. Der etwa 100 Kilometer lange Fluss Krutynia hat ebenfalls den Status eines Reservates. Er ist noch voller Fische, Muscheln und Krebse, und an seinen Ufern kann es passieren, dass Sie einen Elch beim Trinken überraschen. Entschleunigen Sie ihr Leben, zumindest für ein paar Tage, und erkundigen Sie die Masuren mit all ihrer Vielfalt und Schönheit, für einmal zu Fuß!

Leistungen:

  • 8 x Übernachtung in Drei Sterne Hotels
  • 8 x Frühstücks in den Hotels
  • 8 x warmes Dreigang Abendessen
  • Ständige Begleitung durch einen Wanderleiter
  • Eintrittskosten laut Programm: Führung und Eintrittskosten in Danzig und Marienburg
  • Reiseleitung und Eintritte für die ganztägige Masurenrundreise inkl. Besuch der Heiligenlinde und der Wolfschanze, Schifffahrt mir der Weißen Flotte, Stocherkahnfahrt auf dem Fluss Kruttinien, Besuch im Bernsteinmuseum.
  • Jede 16. Person im DZ mit Frühstück kostenfrei
  • Mind. Anzahl Teilnehmer: 8 Personen

1. Tag

Gdańsk/Danzig

Ankunft der Gruppe in Gdańsk. Einquartierung und Programmbesprechung. Abendessen im Hotel.


2. Tag

Danzig – Sobieszewo / Bohnsack – Malbork / Marienburg – Masuren

Nach dem Frühstück Stadtführung in Danzig: durch die Altstadt, den Langen Markt, das Goldene Tor, das Grüne Tor und zur Danziger Perle der Gotik, der Marienkirche, der größten Backsteinkirche Europas. Weiterfahrt nach Bohnsack, hier Besuch im Bernsteinmuseum mit Vorführung. Weiterfahrt nach Marienburg, dem Sitz der Hochmeister des Deutschen Ritterordens im Mittelalter. Besichtigung der größten Backsteinburg der Welt, die seit 1997 auf der UNESCO-Liste als Weltkulturdenkmal eingetragen ist. Das Schlossmuseum Marienburg zeigt neben mittelalterlichen Skulpturen eine Waffensammlung sowie eine außergewöhnlich schöne Sammlung von Gegenständen aus Bernstein. Anschließend Weiterfahrt nach Masuren zum Hotel.


3. Tag

Masuren

Nach dem Frühstück Fahrt nach Mikołajki/ Nikolaiken, ein attraktiver Ferienort, in dem sich Wassersportfreunde aus ganz Europa treffen. Wanderung entlang Jezioro Tałty/ dem Taltersee bis nach Jora Młoda/Jung Jauer und zurück über Nowe Sady. Rückfahrt zum Hotel.


4. Tag

Masuren

Nach dem Frühstück Schifffahrt über die Talter Gewässer und den Löwentin-See bis nach Lötzen/Giżycko. Hier ist die deutsche Festung Boyen besonders sehenswert. Weiterreise nach Gierłoż/Görlitz und Besichtigung des ehemaligen Hauptquartiers von Hitler in Ostpreußen, der so genannten Wolfsschanze. Zu besichtigen sind hier 50 Bunker, davon
fünf von unvorstellbarem Ausmaß und aus massivem Stahlbeton. Weiterfahrt nach Święta Lipka/Heiligelinde, Besichtigung der Wallfahrtskirche, die als wahres Kleinod des Barocks gilt, und Teilnahme am Orgelkonzert. Rückfahrt zum Hotel.


5. Tag

Masuren

Nach dem Frühstück lernen Sie die Umgebung von Nikolaiken genauer kennen. Heute wandern Sie über Dybowo zum Dybowski Róg, dann weiter nach Lucknaien und am Lucknainer See entlang über Osa nach Woźnice/Wosnitzen. Im Jahre 1977 entstand hier das ornithologische Reservat Łukajno/ Luckaien, das von der UNESCO in die Liste der Biosphärereservate aufgenommen wurde. Rückfahrt zum Hotel.


6. Tag

Masuren

Nach dem Frühstück Fahrt nach Groß- Jagodnen. Sie wandern über Marcinowa Wola /Martinshagen und Cierzpięty nach Okartowo/Eckersberg am Jezioro Śniardwy/ Sprinding-See, dem größten See in Masuren. Hier, 2 km nördlich des Dorfes, stand im frühen Mittelalter eine altpreußische Festung. Rückfahrt zum Hotel.


7. Tag

Masuren

Sie fahren nach Ruciane Nida/Rudczany am Niedersee. Hier beginnt eine Wanderung durch die Puszcza Piska/Johannisburger Heide, dem wunderschönen Urwald in Massuren. In der Johannisburger Heide leben noch Wildschweine, Hirsche, Rehe, Elche, Luchse, Wölfe, Biber, Adler und Schwarzstörche. Anschließend werden Sie zurück zum Hotel gebracht.


8. Tag

Masuren

Nach dem Frühstück Fahrt nach Krutyń/ Kruttinnen. Das Dorf Krutinnen liegt an einem der schönsten Abschnitte für Paddelbootsfahrten auf Krutynia dem Kruttinnen Fluss. Stocherkahnfahrt in dem Fluss Krutinnen. Weiterfahrt nach Wejsuny/Weissuhnen und später nach Pisz/Johannisburg. Zu den Sehenswürdigkeiten am Ort zählt das Museum des Johannisburger Landes und die Pfarrkirche. Rückfahrt zum Hotel.


9. Tag

Masuren – Heimreise

Nach dem Frühstück Heimreise.

Kontakt mit uns

Details Ausflüge


Kontaktaddresse






Details Ausflüge


Kontaktaddresse