aktiv@aktivtours.com.pl +48 58 344 38 80

Königliches Essen in Schlössern

  • Anfrage Formular

Kulinarische Reise durch Polen (Stettin – Köslin – Danzig – Masuren)

In der polnischen Küche finden Sie die kulinarischen Einflüsse verschiedenster Länder. Einflüsse aus den russischen, litauischen, tatarisch-türkischen, deutschen, französischen, italienischen, jüdischen oder den orientalischen Ländern bereichern und gestalten die Polnische Küche. Diese Einflüsse stammen alle aus Ländern mit denen Polen, im Laufe seiner wechselhaften Geschichte verbunden war. Doch charakteristisch für die polnische Küche sind auch ihre regionalen Eigenarten. Neben den geografischen Gegebenheiten spiegeln sich auch die historische Adelskultur und die bäuerliche Kultur des Landes. Typische Gewürze wie Dill, Majoran, Petersilienwurzel, Koriander, Meerrettich, Senf, Knoblauch, Wachholder, Lorbeer und Kümmel geben der polnischen Küche eine ganz spezielle Note. Probieren Sie das jahrhunderte alte, polnische Nationalgericht Bigos, ein Eintopf aus Sauerkraut und Weißkohl, mit verschiedenem Fleisch, (Rind, Schwein, Wild) unterschiedlichen Würsten, und mit Waldpilzen. Das Ganze wird mit Pfeffer, Piment, Lorbeer und Tomatenmark geschmacklich abgerundet. Oder wie wäre es mit Pierogi, den halbrunden Teigtaschen mit verschiedenartigen Füllungen? Weit verbreitet ist auch der Barszcz, eine klare tiefrote Suppe aus vergorener Rote Bete. Es erwarten Sie viele leckere Fleisch- Fisch- Gemüse- und Pilzgerichte, und alle wollen von Ihnen getestet werden… Bekannt ist Polen auch für seine Herstellung von Wodka. Die weltweit erste schriftliche Erwähnung des Getränks erfolgte 1405 in einem Dokument aus Sandomierz in Südostpolen, und lässt vermuten, dass Polen seine Urheimat ist. Fast jede größere Stadt hat eine eigene Brauerei . So gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Bieren. Bei den polnischen Frauen ist es auch sehr beliebt, Bier mit Frucht- oder Gewürzsirup gemischt zu trinken. Probieren Sie es aus - und kommen Sie mit uns auf eine Reise der Gaumenfreuden und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen!

Leistungen:

  • 7 x Übernachtung in Schlössern in Strzekęcino, Leźno, Pacółtowo (Masuren)
  • 7 x Frühstücksbüfett in den Hotels
  • 3 x warme Dreigang Abendessen in den Hotels
  • 1 x Abendessen mit Hofmusik im Schloss Strzekęcino
  • 1 x Abendessen im Restaurant in der Danziger Altstadt oder im Schloss Leźno mit Musik
  • 1 x festliches Abschieds-Abendessen mit einem Glas Wein im Schloss Srzekęcino
  • 1 x folkloristisches Abendessen mit Kutschenfahrt und Kosaken-Trunk in Allenstein
  • Durchgehende deutschsprachige Reiseleitung ab Stettin bis Strzekęcino (auf Anfrage)
  • Eintrittskosten und Führungen laut Programm:
  • Jede 21. Person im DZ kostenfrei
  • Mind. Anzahl Teilnehmer: 20 Personen

1. Tag

Szczecin / Stettin – Strzekęcino

Treffen mit Reiseleiter in Stettin. Kurze Stadtführung. Weiterreise nach Strzekęcino und Ankunft im Bernstein-Palast. Begrüßungsdrink und ein königliches Abendessen in den Palasträumen oder im Freien mit Hofmusik. Übernachtung im
Hotel.


2. Tag

Strzekęcino – Gdańsk / Danzig

Frühstück im Hotel, danach Weiterfahrt in die Kaschubische Schweiz, eine wunderschöne hügelige Landschaft mit unzähligen Seen. Auf diesem Gebiet herrscht, neben der kaschubische Musik und Sprache, auch die kaschubische Küche. In Ostrzyce essen Sie ein typisch kaschubisches Abendessen. Danach Busfahrt zum Hotel „Schloss Leźno“,
am Stadtrand von Danzig. Das Schloss stammt aus dem 18. Jh. und ist von einem schönen Landschaftspark umgeben. Übernachtung im Hotel.


3. Tag

Danzig

Nach dem Frühstück halbtägige Führung in Danzig. Ein Danziger Dinner im Schlosspark mit musikalischer
Untermalung oder alternativ ein Danziger Dinner im berühmten Altstadtrestaurant Goldwasser mit einer Kostprobe des Danziger Likörs Goldwasser, der mit 22-karatigen Goldflöckchen angereichert ist. Übernachtung im Schloss Leźno.


4. Tag

Danzig – Malbork / Marienburg – Elbinger Kanal Raum Osterode / Schloß Pacółtowo

Nach dem Frühstück Fahrt nach Marienburg, Sitz der Hochmeister des deutschen Ritterordens im Mittelalter. Besichtigung der größten Backsteinburg der Welt, die 1997 auf der UNESCO-Liste als Weltkulturdenkmal aufgenommen wurde. Nach der Besichtigung Fahrt nach Buczyniec, zur Anlegestelle, ein
technisches Meisterwerk des Elblinger Kanals aus dem 19. Jh. Fahrt von Buczyniec nach Elbling. Ankunft in Elbling, der Hansestadt mit der wunderschönen wieder aufgebauten Altstadt. Danach Fahrt zum Hotel Schloß Hotel Pacółtowo. Dort Abendessen und Übernachtung in einem gemütlichen Hotel. Zum Abendessen Masurische Spezialitäten in stimmungsvollen Räumen in einem unvergesslichem Ambiente.


5. Tag

Kadyny – Olsztyn / Allenstein – Masurische Seenplatte

Nach dem Frühstück Fahrt nach Allenstein, der Hauptstadt vom Ermland und Masuren mit der schönen Altstadt, malerisch am Fluss Lyna gelegen und von Wäldern umgeben. Stadtführung und Freizeit. Nachmittags: Folkloreabendessen mit Kossakentrunk, Kutschenfahrt und Aufritt eines Folkloreensambles. Abends: Rückfahrt zum Schloss Pacółtowo und Übernachtung.


6. Tag

Masurische Seenplatte

Nach dem Frühstück Masurentagesfahrt mit Besuch der prächtigen Barockkirche in Heiligenlinde – ein schönes Orgelkonzert erwartet Sie. Dann Schifffahrt von Lötzen nach Nikolaiken. Masurisches Festmahl: Fische auf Masurische
Art im Restaurant von Nikolaiken. Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung im Schloss Pacółtowo.


7. Tag

Masurische Seenplatte – Kaszuby / Kaschuben – Strzekęcino

Nach dem Frühstück Fahrt über die kaschubische Schweiz, in der noch etwa 200000 Nachfahren
vom slawischen Stamm der Kaschuben leben und ihre Kultur tagtäglich fördern und leben nach Strzekęcino. Abendessen im Hotel Bernsteinpalast in Strzekęcino. In den Palasträumen ein Abschiedsdinner bei einem Glas Wein mit Gerichten der altpolnischen Küche. Übernachtung in Schloß Strzekęcino.


8. Tag

Strzekęcino – Heimreise

Nach dem Frühstück Heimfahrt.

Kontakt mit uns

Details Ausflüge


Kontaktaddresse






Details Ausflüge


Kontaktaddresse